Freeride,  Reisen

5 Dinge die wir an Japan besonders vermissen

So, nun sind wir knapp 2 Wochen wieder in der Heimat. Man lebt sich wieder einigermaßen ein, doch kaum geht man die Urlaubsfotos (in unserem Fall von Japan) durch, dann beginnt man plötzlich ganz besondere Dinge zu vermissen.

1. Die Bergrüßungs-Verbeugung

Sharon war erst kürzlich in einem Geschäft im kleinen Bozen. Gewohnheitshalber verbeugte sie sich beim Eintreten und sie wurde gefragt, ob sie etwas verloren hätte.

2. Die beheizten Klobrillen
Gerade bei den momentanen arktischen Temperaturen, vermissen wir diese warmen Klobrillen ganz besonders.
3. Die japanische Freundlichkeit
Wie bereits angesprochen, sind wir alle in unserem beruflichen Alltag (leider) wieder angekommen. Unfreundliche Kunden und Telefonate sind hier also gang und gäbe.
4. Den famosen JAPOW
Und natürlich vermissen wir diesen fluffigen, trockenen Powder mit den dazugehörigen Faceshots und dem dauerhaften Schneefall.
5. UNS
Ja wir vermissen auch uns. Evelyn ist in Salzburg, Magdalena arbeitet gerade in Genf und Sharon in Südtirol. Wir vermissen es gemeinsam Skifahren zu gehen, gemeinsam zu frühstücken und gemeinsam den Tag Revue passieren zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code