Klettern,  Moutainbike,  Reisen

Mountainbike- & Kletterparadies Finale Ligure

Morgen mountainbiken, klettern, oder doch lieber eine längere Bergtour? Wer kennt es nicht …

Wenn man verschiedenste Outdoor-Sportarten mit Leidenschaft betreibt hat man oft die Qual der Wahl ob man sich an freien Tagen auf das Bike werfen soll, oder sich doch lieber die Bergschuhe anzieht. Das italienische Städtchen Finale Ligure und seine Umgebung haben so gut wie alles zu bieten und halten jeden Tag ein anderes Abenteuer bereit … und das beste >> Abkühlung im Meer inklusive.

Solltet ihr auch Lust auf die Kombination bella-Italia-Lifestyle & Outdoor-Action bekommen, dann habe ich hier ein paar nützliche Infos. 😉


Reisezeit und Unterkunft

Aufgrund des südlichen Klimas ist es im Frühling und Herbst dort angenehmer für Outdoor-Sport und nicht so extrem heiß wie im Sommer. Wir waren allerdings im Juli dort und es war absolut ok, da die meisten Trails gut im Wald/Schatten versteckt sind 🙂 Hotels, Apartments oder Campingplätze sollten früh genug gebucht werden, da Finale Ligure mittlerweile ein Hotspot in der Bike- und Kletterszene ist. Hier gibt es allerdings nicht viele Campingplätze mit guten Schattenplätzchen.

Enduro Mountainbiken

Finale Ligure ist ein Paradies für jeden Mountainbiker und bietet alles was das Bikerherz höher schlagen lässt.

  • Verschiedenste Trails für Anfänger bis Fortgeschrittene (von eher technisch bis flowig alles dabei)
  • Zahlreiche Bike-Shuttles die einen den ganzen Tag zu den beliebtesten Trails liefern (mega praktisch und man sammelt an einem Tag ziemlich viele Trailkilometer … hat nichts mit Faulheit zu tun ;-P). Vor allem in der Hauptsaison besser rechtzeitig buchen (Frühling/Herbst), zum Beispiel HIER
  • Meist ist bei den Shuttles auch noch ein Bikeguide im Preis mit dabei, der einem die wichtigsten Trails zeigt (gesamt ca. 50€/Tag/Person in einer kleinen Gruppe) + gemeinsames Mittagessen (exklusive)
  • Möchte man keinen Guide oder auch kein Shuttle ist es zumindest gut zu wissen, dass die beliebtesten und auch meisten Trails von der alten Nato Base und vom Colle del Melogno starten (unbedingt den Roller Coaster Trail fahren!)
  • Nach tausenden Höhenmetern in den Armen/Beinen hat man sich eine Abkühlung im Meer verdient

Da man den ganzen Tag am Biken und Gas geben ist, bleibt das Fotografieren etwas auf der Strecke ;-P Für mich war es auf alle Fälle einer der besten Mountainbike-Tage die ich je hatte!

Nato Base 
Fix und fertig nach einem mega Tag auf den italienischen Trails – die wohlverdiente Abkühlung wartet schon

Klettern

Rund um Finale Ligure gibt es zahlreiche Klettergärten mit teils großartiger Aussicht auf’s Meer. Vor allem im Sommer sollte man berücksichtigen welche Exposition die Felsen haben, da es sonst vor allem um die Mittagszeit extrem heiß werden kann. Wir waren zum Beispiel im Klettergebiet ‚Rocce del Orrera‚ & im Klettergarten ‚Caprazoppa‚. Ein Auto ist hier unbedingt zu empfehlen, um die Klettergärten best möglich erreichen zu können.

    

 

Finale Ligure ist auf alle Fälle für jeden Outdoor-Liebhaber eine Reise wert! Tolle Trails & Routen in Kombination mit italienischen Köstlichkeiten… was will man mehr. La dolce vita!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code